Suche

Nur die 1. Damen siegreich

Die 1. Damen haben ihre Derby-Niederlage gut verkraftet und mit zwei deutlichen Siegen wieder Anschluss an die Tabellenspitze. Die 2. Damen verlieren in dünner Besetzung gegen den Tabellenführer SWK 3. Die 1. Herren bleiben nach guter Leistung ohne Punktgewinn und am Tabellenende.


1. Damen gewinnen 6:1 gegen Hürth

Am Mittwochabend um 20:15 trafen die 1. Damen auf die Damen des THC Hürth.

Nach einem starken Spielbeginn fiel nach kurzer Zeit das 1:0 durch Lisa Peters für den HTC, welches wir bis zur Halbzeitpause halten, und durch einen gezielten Rückhandschuss von Charlotte Mann sogar zu einer 2:0-Führung ausbauen konnten.

In der 2. Halbzeit holte THC Hürth in den ersten Minuten durch ein schön kombiniertes Kontertor zum 2:1 auf, bekam jedoch nicht die Gelegenheit zum Ausgleich durch das darauffolgende, ebenbürtige Tor durch Pia Heuser zum 3:1. Durch die anschließenden kurzen Ecken sowohl für Hürth als auch für Bonn änderte sich der Spielstand nicht, bis Sophie Pohle zum 4:1 traf. Schließlich entschied Lillian Aura das Spiel durch zwei gut gezielte Eckentore klar für den HTC, daran konnte auch eine Zeitstrafe

gegen Sophie Pohle in der zweiten Halbzeit nichts mehr ändern.


1. Damen gewinnen 6:2 gegen Blau-Weiß Köln 4

Diesen Sonntag stand wieder ein wichtiges Spiel gegen die 4. Damen des Blau-Weiß Köln an. Eine Mannschaft mit vielen erfahrenen Spielerinnen, die uns einen Sieg schon öfters schwer gemacht haben.

Sehr motiviert keine Punkte mehr liegen zu lassen, starten wir in die Partie. Die Damen von Blau-Weiß verteidigen stark und ihre Torhüterin wehrt zahlreiche Schüsse ab. Trotzdem schaffen wir es durch ein schnelles Zusammenspiel mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause zu gehen.

In der zweitem Hälfte können wir durch eine effizientere Chancenauswertung und viel Motivation das Spiel mit 6:2 eindeutig gewinnen.

Für Lillian war es Sonntag erstmal das letzte Spiel, sie fliegt über

Weihnachten zurück nach Kenia.

Nächsten Sonntag steht gegen den BTHV 3 das letzte Spiel dieses Jahres an.


2. Damen verlieren nach guter 1. Halbzeit 4:6

Am Sonntag spielten unsere 2. Damen zuhause gegen die dritte Mannschaft von Schwarz-Weiss-Köln. Nach einer unerwartet starken ersten Halbzeit stand es zur Pause 3:0 durch Tore von Clara Lange, Paulina Kempe und Charly Mann. Leider ging es nach der Halbzeitpause weniger stark weiter, sodass es schon nach 10 Minuten zum 3:3 Ausgleich durch die Kölner kam. In den folgenden Minuten gelang es den Kölnern drei weitere Tore zu schießen. Die letzten 10 Minuten spielten die Bonner Damen wieder stärker und es kam durch Melisande Rimm zum Anschlusstreffer. Auch am Ende konnten unsere Damen nicht mehr den Ausgleich machen, Schwarz-Weiß-Köln baute dafür im Gegensatz die Führung aus, sodass der Endstand am Ende 4:6 hieß.


1. Herren punkten leider nicht

Der HTC Schwarz-Weiß Bonn verliert das wichtige Heimspiel denkbar knapp mit 5:6. Damit bleiben die HTC-Herren auf dem letzten Tabellenplatz. In einer ausgeglichenen 1. Halbzeit führte Münster nach 20 Minuten mit 2:0, während der HTC immer wieder an Ex-HTC Keeper Moritz Danzer scheiterte. Nach einer Ecke gelang Maxi Herter der Anschlusstreffer. Nun war die Hoffnung groß, dass der Bann gebrochen sei, mit einer Nachlässigkeit brachten sich jedoch die HTC-Herren selbst aus dem Tritt und kassierten das 1:3. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang der erneute Anschlusstreffer zum 2:3. Die Verzweiflung gegen den stark aufgelegten Moritz Danzer sollte sich auch im 2. Durchgang weiter aufbauen, da es trotz einem Chancenplus nicht gelang den Spielstand auszugleichen, geschweige denn in Führung zu gehen. Zwar konnten Felix Baumann und Simon Romer treffen, aber gleichzeitig gelang es Münster in Entlastungsangriffen immer wieder die HTC-Anschlusstreffer mit einer neuen Führung auszubauen. Sehr bitter in einem umkämpften Spiel war die gelbe Karte gegen Marius Romer: Nachdem Münster mehrfach ermahnt wurde und erst in der 2. Halbzeit Zeitstrafen erhielt, wurde er für sein erstes Foul sofort bestraft. Dadurch konnte der HTC die Überzahl nicht nutzen. Beim Stand von 4:6 spielte der HTC zum Ende nochmal mit 6 Feldspielern, was deutlich besser als in Raffelberg funktionierte, mehr als der Treffer von Alex Bonanni gelang jedoch nicht mehr. Für den HTC ist es ärgerlich erneut mit leeren Händen dazustehen, da mindestens 1 Punkt drin und verdient gewesen wäre. So steht nächsten Samstag ein erneut umkämpftes und wichtiges Spiel bei den auf Platz 4 stehenden Essenern an.

Ecken: 5 (2)


Tore: Maxi Herter (2), Simon Romer, Felix Baumann, Alex Bonanni

HTC SW Bonn e.V.

Saalestraße 30

53127 Bonn

Tel. 0228-284090

gst@htc-bonn.de

Tennis für Kinder in Bonn, Hockey fü