Suche

Kein schöner Sonntag

Der angenehm sonnige Sonntag lief sowohl für das Damen- als auch für die Herrenteams eher mäßig. Die Damen verlieren 0:2 in Bergisch Gladbach, die 1. Herren spielen Remis gegen Schwarz-Weiß Köln 2 und die 2. Herren verlieren leider wieder 6:1 gegen Schwarz-Weiß Köln 3.


1. Herren 1:1 Schwarz-Weiß Köln 2

Trotz der späten Anstoßzeit war die Motivation unserer Herren groß das Spiel zu gewinnen. In einem niveauvollen Spiel gelang es zunächst den Kölnern nach einer kurzen Ecke mit 1:0 in Führung zu gehen. Davon nicht entmutigt, spielten unsere Herren viele gute Ballbesitzphasen in Richtung des gegnerischen Tors, konnten aber die sich bietenden Chancen aufgrund von kleineren Nachlässigkeiten nicht zum Ausgleich nutzen. In der zweiten Halbzeit verbesserte sich dies durch eine höhere defensive Stabilität und einer Vielzahl an Kontermöglichkeiten. Doch den ersehnten Torerfolg gab es trotz des deutlichen Chancenplus weiterhin nicht. Erst 8 Minuten vor Schluss konnte Emil Schäfer endlich die vierte Strafecke verwandeln und lieferte dafür den Auftakt für eine Schlagabtauschphase, in der jedoch kein Team mehr ein Tor erzielte. Das Unentschieden ist in Ordnung, ein Sieg war aber drin.

Dadurch ist der Aachener HC verdient aufgestiegen, wozu unsere Herren anerkennend gratulieren.

Bleibt noch die Frage: "Was wollen unsere Herren in den nächsten zwei Spielen erreichen?" Zweimal gewinnen, Tore schießen und am Ende hoffentlich Zweiter in der Tabelle sein.


2. Herren 1:6 Schwarz-Weiß Köln 3

Leider verlieren unsere Herren erneut ein Auswärtsspiel mit 6:1. Das junge Team musste der Spielerfahrung der Gegner Tribut zollen und vor allem dem Fehlen wichtiger Leistungsträger, die entweder verletzt sind oder sich bereits in der ersten festgespielt haben. Dennoch bleibt man trotz der Niederlage weiterhin auf Platz 4 als Aufsteiger, was längst keine Selbstverständlichkeit ist.


Damen 0:2 Bergisch Gladbach

Mit einem 2:0 mussten die HTC Damen sich im gestrigen Match gegen den THC Bergisch Gladbach geschlagen geben. Nach dem Anstoß spielten beide Teams recht zurückhaltend. Dementsprechend überraschend ging der THC jedoch mit 1:0 in Führung. Danach waren beide Teams wacher. Unsere HTC Mädels versuchten viel und spielten sich oft gut nach vorne durch. Allerdings fehlte es hier wie zuletzt schon an der nötigen Konsequenz und auch an ein wenig Glück. Die Gladbacher dagegen kamen wesentlich besser ins Spiel, kombinierten viel, hatten jedoch im weiteren Spielverlauf kaum zwingende Torchancen. So beendeten die Schiedsrichter die erste Halbzeit bei einem Stand von 1:0. Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, vorne konsequenter zu sein und vor allem unsere Laufwege besser abzustimmen. Wir erspielten uns ein paar gute Chancen, die häufig aber von den Gladbachern, nicht selten auch durch taktische Fouls, unterbunden wurden. Die Gladbacher spielten weiter gut von hinten raus, konnten gegen unsere Defensive aber kaum etwas ausrichten. Unserer Offensive ging das leider aber auch nicht anders. In den letzten 10 Minuten stellten wir taktisch um, um die Gladbacher früher zu stören und Konter fahren zu können. Was in der Theorie so schön sein könnte, ging leider etwas nach hinten los. Die Umsetzung bereitete uns einige Schwierigkeiten, weshalb die Gladbacher mit dem späten 2:0 leider verdient ihren Sieg sichern konnten. Insgesamt blieben wir weit unter unseren Möglichkeiten und sind darum für die letzten beiden Spiele der Saison umso motivierter, wieder richtig anzugreifen!


HTC SW Bonn e.V.

Saalestraße 30

53127 Bonn

Tel. 0228-284090

gst@htc-bonn.de