Suche

Ein lang ersehntes Torwart-Comeback

Erfreulich sind in jedem Fall die 2 deutlichen Siege in der vergangenen Woche der 1. Damen. Traurig, aber nicht zu verhindern, war der Abstieg der 1. Herren aus der 2. Regionalliga. Spektakulär das Pflichtspiel-Comeback von Patrick Böhm bei den 2. Herren.


1. Herren kämpfen tapfer gegen Raffelberg

Aufgrund der kurzfristigen Ausfälle von Alex Bonanni und Niclas Reif konnten lediglich 8 Spieler gegen die mit 12 Mann angereisten Raffelberger antreten.

Das Ergebnis lässt wahrlich nicht vermuten, dass diese 8 ersatzgeschwächten Bonner versuchten 60 Minuten so gut es ging gegen den Tabellenführer dagegen zu halten und somit den später resultierenden Abstieg zu verhindern. Besonders in den ersten 15 Minuten gelang es den Hausherren Raffelberg vor Probleme zu stellen. Nach der Führung der Raffelberger gelang es mit einem Doppelschlag durch Simon Romer mit 2:1 in Führung zu gehen. Doch die daran anschließende Phase bis zur Halbzeit legte sowohl den Grundstein für den Raffelberger Sieg als auch für die Höhe. Denn in dieser Phase spielte Raffelberg seine ganze Klasse im Abschluss und Passtempo aus und konnte 5 Tore erzielen. Den HTC Herren gelang es nicht Zugriff und defensive Kompaktheit in dieser Phase aufrechtzuerhalten. In der 2. Halbzeit versuchten die HTC-Herren trotz der höheren Spielanteile der Raffelberger Tore zu erzielen, liefen aber in Konter, die das Spiel dann endgültig entscheiden sollten. Dennoch ein respektabler Auftritt und eine gute Leistung von HTC-Torwart Philipp Bourauel. In den verbleibenden Spielen soll ähnlich aufgetreten werden, um kein Team im Abstiegskampf zu bevorteilen.


1. Damen gewinnen unter der Woche souverän gegen Aachen

Am Mittwoch trafen die 1.Damen in ihrem ersten Rückrundenspiel erneut auf die 2. Mannschaft des Aachener HCs. Nachdem am Sonntag schon ein 0:8 Auswärtssieg eingefahren wurde,  waren die Erwartungen dementsprechend hoch. Konzentriert und fokussiert starteten die Damen des HTCs in das Spiel, denn die Qualität der Aachenerinnen war einem von der 1.Halbzeit des Hinrundenspiels durchaus bewusst. Dennoch wurden schon früh die ersten Tore auf Bonner Seite erzielt und man konnte sich zur ersten Halbzeit bereits mit einem Spielstand von 6:0 absetzen. Auch die kurzen Ecken gelangen wieder wesentlich besser als noch im Spiel am Sonntag. Ziel der 2.Halbzeit war es dann, das Torverhältnis weiter aufzubessern. Auch das 7:0 und 8:0 konnte schnell erzielt werden.

Die Tore des Spiels fielen durch Sophie Pohle (4x), Elsa Jörgens (1x), Esther Ogilvie (1x), Lena Peters (1x) und Lillian Aura (1x).

Allerdings scheiterten die Damen im weiter Verlauf dennoch zu oft in letzter Instanz. Durch fehlende Konsequenz vorm Tor und einer guten Torwartperformance der Aachenerinnen blieb die Chancenauswertung leider wieder ernüchternd und die letzten 20 Minuten des Spiels blieben torlos.


1. Damen gewinnen 9:2 gegen Blau-Weiß Köln

Diesen Sonntag ging es für unsere 1. Damen gegen die 3. Besetzung von Blau-Weiß Köln. Unsere Damen kamen gut ins Spiel rein und gingen relativ schnell in Führung. Die Damen aus Blau-Weiß Köln hielten jedoch gut dagegen, sodass wir uns nicht viele Torchancen rausspielen konnten und unsere Chancen nicht alle gut nutzten. Vor der Pause konnten wir aber noch 3 mal einschweißen, sodass es zum Halbzeitstand von 4:0 kam.

In der zweiten Halbzeit ließen wir nicht nach und schossen noch insgesamt 5 Tore. Jedoch ließen wir uns manchmal zu leicht von den Kölnerinnen ausspielen und waren nicht konsequent genug im Verteidigen. Hinzu kam, dass wir 2 strittige 7m (von denen unsere Torhüterin Antonia Lenz einen

sensationell hielt) und ein paar strittige Ecken gegen uns bekamen, sodass die Kölnerinnen auch 2 Tore schießen konnten.

Alles in Allem war es aber ein gutes Spiel von uns, die Nachlässigkeit vor dem Tor und kleine

Schwächen in der Defensivarbeit heißt es aber vor dem wichtigen Spiel um den Aufstieg gegen BTHV2 abzubauen und weiter Richtung Saisonziel Aufstieg zu kämpfen.

Torschützen: Sophie Pohle, Alex Koch (2), Lilian Aura (2), Marta Siebel, Pia Heuser (3)


2. Herren holen 3 Punkte beim Heimturnier

Eine kunterbunte Truppe versammelte sich vergangenen Samstag beim Heimturnier der 2. Herren: Die Jugendpokalsieger 2014 Milli Appel, Benni Pelzer und Christian Goldammer, Routinier Ludger "Pizarro" Wichmann, Allzweckwaffe Andi Mellinghoff, die frischen Hockey-Rentner Max Kögler und Thomas Kippnich, sowie Torwart Patrick Böhm und Jan-Christian Diekers, die beide nach mindestens 10 Jahren ihr Hallenpflichtspielcomeback feierten.

In Spiel 1 gegen Bergisch Gladbach war gerade zu Beginn deutlich zu merken, dass das Team nicht eingespielt war und somit offensiv wie defensiv Abstimmungsprobleme hatte. Daher wurde trotz einiger guter Chancen das Spiel mit 3:5 verloren.

Gegen Dünnwald präsentierte sich das Team deutlich besser und konnte verdient, nach einem klasse Eckentor von Thomas Kippnich mit 4:2 gewinnen.

Patrick Böhm sah man an, dass er im Tor nichts verlernt hatte. Alle Beteiligten hatten richtig Spaß am Turnier.

HTC SW Bonn e.V.

Saalestraße 30

53127 Bonn

Tel. 0228-284090

gst@htc-bonn.de