Suche

Drei Niederlagen zum Abschluss

Alle Erwachsenenteams konnten ersatzgeschwächt ihre Auswärtsspiele nicht gewinnen. Dennoch kann man bei allen Mannschaften von einer positiven Saison berichten.


Damen 0:4 im Gladbacher HTC

Am letzten Spieltag ging es für die Damen gegen den schon feststehenden Aufsteiger aus Mönchengladbach. Bei hohen Temperaturen von über 30 Grad kamen die Damen, die mit nur 2 Auswechselspielerinnen zum GHTC gereist waren, nicht gut ins Spiel.

Das erste Tor für die Gladbacherinnen fiel schon nach wenigen Minuten, in der ersten Halbzeit folgten noch zwei weitere. Unsere Damen konnten ihre Chancen leider nicht nutzen und hatten Probleme in den Zweikämpfen mit den Gladbacherinnen mitzuhalten.

In der zweiten Halbzeit und nach einer Systemumstellung kamen die HTC-Mädels besser ins Spiel und konnten mit mehreren Kontern gute Akzente nach vorne setzten, die jedoch leider unbelohnt blieben. Stattdessen erhöhte der GHTC auf 4:0.

Alles in Allem spiegelte das Spiel die Rückrunde wieder, in die die Damen nicht gut reingefunden haben. Durch zu viele ungenutzte Chancen und der manchmal fehlenden Durchsetzungskraft im Zweikampf konnten leider nur wenige Punkte geholt werden. Jetzt heißt es aber, die Spiele abzuhaken und sich auf die nächste Saison zu konzentrieren, um dann wieder neu anzugreifen!


1. Herren 3:5 in Leverkusen

Mit 13 Spielern, von denen zwei noch am Aufstieg der 3. Herren beteiligt waren, wurden die Starts beider Halbzeiten komplett verschlafen. Nach 17 Minuten stand es aufgrund vieler Unachtsamkeiten und fehlender Aggressivität bereits 3:0 für Leverkusen. Durch die Entwicklung von mehr Biss und Ehrgeiz sich nicht mit einer Klatsche verabschieden zu wollen, fiel zunächst der Anschlusstreffer durch Emil Schaefer. Nun schien damit der Grundstein für eine gute zweite Halbzeit gelegt, jedoch konnte Leverkusen den ersten Angriff nach der Pause zum 4:1 und einen weiteren Angriff zum 5:1 verwerten.

Bis zum Ende des Spiels rafften sich unsere Herren nochmal auf und konnten durch Adrian Holz und Emil Schaefer noch zwei weitere Tore erzielen. Zu mehr hat es aber aufgrund schludrig zu Ende gespielter Angriffe nicht gereicht.

So beenden unsere Herren eine Saison, die mit einer tollen Hinrunde gestartet ist, auf Platz 3. Das Ziel "Ein ernstzunehmender Konkurrent im Kampf um den Aufstieg zu sein" wurde bis zum 10. Spieltag erfüllt, ehe es den K.O. gegen Aachen gab. Wenn man am Ende fragt, was gefehlt hat, dann wird man zum Ergebnis kommen: Einen konstant übereinstimmenden Trainings- und Spieltagskader. Von allen ersten Mannschaften der Oberliga hat der HTC mit 28 die meisten Spieler eingesetzt, Aachen bspw. nur 24. Von den zu Beginn der Saison gemeldeten Stammspielern haben diese eine Einsatzquote von 80%. Da alle Spieler auch ihren beruflichen Alltag managen müssen und dazu noch besonders in der Rückrunde eine Vielzahl an Verletzungen kam, ist es schwierig Konstanz und taktische Flexibilität in den Meisterschaftsspielen zu erreichen. Dennoch überwiegt weiterhin ein positives Mannschaftsklima und ein starkes "Wir"-Gefühl für den HTC Spiele zu gewinnen.


2. Herren verlieren 1:4 bei Blau-Weiß Köln 3

Für Blau-Weiß zählte in diesem Spiel nur der Sieg um den Abstieg in die 2. Verbandsliga zu verhindern. Unsere 2. Herren traten weiterhin ersatzgeschwächt mit nur 12 Spielern an und boten dem 16er Kader der Blau-Weißen lange die Stirn, sodass es zur Halbzeit torlos 0:0 stand. Jedoch der von Blau-Weiß Köln stark aufspielende Michel Benger sorgte mit seinen 4 Toren schnell in der zweiten Halbzeit für die Entscheidung, sodass unseren Herren nur der Ehrentreffer gelang.

Auch wenn die Rückrunde sehr mäßig lief, ist es überragend, dass unsere 2. Herren als Aufsteiger die Saison als Vierter in der 1. Verbandsliga beenden. Dies sollte dazu ermutigen, dass der Klassenerhalt auch in der nächsten Saison möglich ist.



HTC SW Bonn e.V.

Saalestraße 30

53127 Bonn

Tel. 0228-284090

gst@htc-bonn.de