Suche

1. Herren und Damen mit enttäuschenden Resultaten

Ein Wochenende zum Vergessen: Die 1. Herren verlieren am Samstag deutlich in Raffelberg, die 1. Damen das Derby. Die 2. Damen bleiben der große Lichtblick, mit ihrem Derbysieg mit 15:0 bleiben sie in der 2. Verbandsliga auf Aufstiegskurs.


1. Herren getroffen von Christoph Bechers Verletzung mit Defiziten im Überzahlspiel


Eine 2. Halbzeit zum Vergessen erlebten die Herren von Schwarz-Weiß Bonn in Raffelberg: Zu Beginn des Spiels hatten die Herren aus Bonn einige aussichtsreiche Torchancen, die nicht genutzt werden konnten. Nach einem Abstimmungsfehler in der Defensive kassierte man dann das Führungstor der Raffelberger. Dies konnte kurze Zeit später durch Maxi Herter ausgeglichen werden. Der restliche Verlauf der 1. Halbzeit war sehr ausgeglichen, beide Teams konnten noch je einmal treffen, sodass es mit einem 2:2 in die Pause ging. Ermutigt von der mindestens ebenbürtigen 1. Halbzeit gingen die Bonner Herren motiviert in den 2. Durchgang, der sich jedoch fatal entwickeln sollte. Deutlich präsentere und im Passspiel verbesserte Raffelberger konnten nun sehr viel Druck auf die Bonner Defensive ausüben und sich schnell mit einem Doppelschlag auf 4:2 absetzen. Beim Versuch das Eckentor zum 4:2 abzulaufen, verletzte sich jedoch HTC-Keeper Christoph Becher muskulär und konnte nicht weiterspielen. Leider ist mit einem Einsatz vor Januar 2020 nicht mehr zu rechnen... Die kurzfristige Umstellung auf 6 gegen 5 klappte gar nicht, da man sich beim Bespielen der nun kompakt tief stehenden Raffelberger verherende Fehler erlaubte und nun innerhalb kürzester Zeit mehrere Kontertore schlucken musste. Die gelbe Karte für Nico Winterhoff in dieser Phase verschlimmerte die Situation. Das war letzte Saison mit dem Feldspieler mit TW-Rechten noch einfacher. Ein bisschen ärgerlich bei aller Schuld, die sich die Bonner selbst zuweisen müssen, ist jedoch, dass einige gefährliche Torschüsse der Raffelberger nicht gepfiffen wurde und der Rebound vom Bonner Körper abgeprallt ins Tor geschoben werden durfte. Simon Romer konnte am Ende noch einen Ehrentreffer erzielen. Bei allem Frust und Ärger gilt es nun, den Fokus auf das Spiel gegen Münster am Sonntag um 14 Uhr zu richten.


1. Damen verlieren Derby mit 2:4

In einem hart umkämpften Spiel konnten unsere Damen leider nicht die 2:0 Führung halten. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel und es wurden auf beiden Seiten kaum Chancen herausgespielt.

Am Ende der ersten Halbzeit konnten unsere Damen aber durch Pia Heuser das Führungstor erzielen und so mit einer knappen Führung in die Halbzeit gehen.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin sehr umkämpft. Es wurden weiterhin wenige Chancen zugelassen, unsere Damen konnten aber noch auf 2:0 erhöhen. Die zweiten Damen des BTHV gaben jedoch nicht auf und erzielten kurze Zeit später den Anschlusstreffer. Der BTHV bekam in der zweiten Halbzeit mehrere strittige Ecken (wie es leider in diesen Derbys seit Jahren gemacht wird), in denen er noch 3 weitere Tore erzielen konnte und so das Spiel mit 4:2 für sich entschied.

Die Niederlage fühlt sich sehr bitter an, jedoch haben die Damen ein gutes Spiel gemacht.

Jetzt hießt es: Kopf hoch und das Saisonziel Aufstieg weiter im Auge behalten.


2. Damen gewinnen überragend mit 15:0 gegen BTHV 4

Im Gegensatz zu unseren ersten Damen konnten unsere zweiten Damen das Derby gegen BTHV 4 mit einem deutlichen 15:0 für sich entscheiden.

Unsere Damen dominierten das Spiel gegen die ohne Torwart und dafür mit 6 Felspielerinnnen spielenden BTHV-Damen.

Das erste Tor fiel schon nach weniger als einer Minute durch Melisande Rimm. In der ersten Halbzeit folgten die Tore teilweise Schlag auf Schlag, sodass unsere Damen mit einer 11:0 Führung in die Halbzeit gingen.

In der zweiten Halbzeit veränderten die BTHV-Damen ihre Taktik und spielten deutlich defensiver, sodass unsere Damen nicht mehr so oft in den gegnerischen Kreis kamen. Außerdem wurden mehrere Chancen nicht genutzt, sodass die Damen in der zweiten Halbzeit nur noch 4 Tore erzielten, womit es zum Endergebnis 15:0 kam.


Weiterhin wichtige Heimspielwochen stehen an:

Die Damen am Mittwoch um 20.15 gg Hürth.

Am Sonntag großer Heimspieltag:

10h 2. Damen gegen SWK 3

12h 1. Damen gegen BWK 4

14h 1. Herren gegen Münster


Kommt vorbei und unterstützt uns.


HTC SW Bonn e.V.

Saalestraße 30

53127 Bonn

Tel. 0228-284090

gst@htc-bonn.de

Tennis für Kinder in Bonn, Hockey fü