Suche

1. Damen weiter unaufhaltsam

1. Damen gewinnen 4. Spiel in Serie

Bei starkem Regen traten wir am Sonntag um 18 Uhr gegen die 1. Damen von Schwarz-Weiß Neuss an. Im 1. Viertel fanden wir nicht gut ins Spiel und verloren viele Zweikämpfe. So fingen wir uns leider die erste, aber auch einzige Ecke gegen uns ein. Die Neusserinnen nutzten diese Chance und gingen mit einem Stechertor von Laura Sprink in Führung.

Im 2. Viertel konnten wir endlich das Spiel drehen. Ein harter Schrubber ins lange Eck von unserer neuen Spielerin Lilian brachte uns den Ausgleich. Gepackt vom Ehrgeiz konnte Pia Heuser kurz darauf schon das 2:1 für uns abstauben. Nach der Halbzeit-Pause blieb das Spiel weiterhin hart umkämpft und der Regen wurde

immer schlimmer. Leider fingen wir uns 2x im Spiel eine grüne Karte wegen eines Stockschlages und eines angeblichen Körperfouls ein. Auch die Neusserinnen bekamen eine grüne Karte. Jedoch konnte keiner der beiden Teams die Überzahl nutzen.

So blieb es weiterhin spannend. In den letzten 10 Minuten drehten wir nochmal auf, sodass das Spiel hauptsächlich in der Neusser Hälfte stattfand. Leider wollte der Ball einfach nicht mehr ins gegnerische Tor. Unsere Eckenchancen konnten wir wie immer nicht nutzen und auch der 7-Meter für uns wurde aus unbestimmten Gründen wieder revidiert.

So blieb das Ergebnis in der 2. Halbzeit unverändert und die 3 Punkte brachten uns an die Tabellenspitze.

Glücklich über den Sieg ist vor allem unsere Torhüterin Antonia Lenz, die heute das erste Mal gegen ihre ehemalige Mannschaft antrat - deshalb dürfen wir uns am Dienstag nach dem Training auf ein Getränk von ihr freuen.

Nächsten Sonntag wollen wir unsere Führung im Heimspiel um 11 Uhr gegen Schwarz-Weiß Köln verteidigen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!


1. Herren gewinnen deutlich gegen Schwarz-Weiß Köln 2

Mit einer stabilen Leistung am Samstag im Nachholspiel gegen SWK2 konnten unsere Herren mit einem Torfeuerwerk den dritten Saisonsieg einfahren.

Ein bestens aufgelegter Marius Romer konnte mit 2 Eckentoren und einer Eckenablage auf seinen Bruder Simon in der ersten Halbzeit bereits 3 Tore erzielen. SWK2 nutzte wiederum einen Rebound zum zwischenzeitlichen 2:1.

Ein schwächeres drittes Viertel, beeinflusst durch das Pressing von SWK2, ließ mehr Torchancen für SWK2 zu, die diese trotz Pfostenschuss und weiterer Ecken nicht nutzen konnten. Dafür fidelten sich unsere Herren mit einer sehenswerten Kombination durch das Pressing hindurch und ließen schließlich Manuel Dominguez sein 1. Herrentor erzielen. In einem ausgeglicheneren letzten Viertel konnten nochmal Manuel und Simon zuschlagen und die Tore zum späteren Endstand von 6:1 erzielen.


1. Herren mit unnötiger Niederlage beim DSD

Was am Samstag noch so tadellos lief, sollte am Sonntag wieder ein großes Problem sein. Richtig, die Chancenverwertung und das Einschleichen unerwarteter Fehler:

Unter verregneten und kalten Bedingungen fanden im ersten Viertel beide Teams schwer ins Spiel und kamen begünstigt durch technische Fehler zu Kreisszenen. Simon Romer konnte leider nicht für die frühe Führung sorgen, als er alleine vor dem DSD-Keeper war. Nach einer Flanke konnte wiederum der DSD, auf Knien stochernd, in Führung gehen.

Im 2. Viertel nahm das Chancenplus unserer Herren kontinuierlich zu, doch die Konter wurden nicht clever genug ausgespielt und ein Schlag von Manuel Dominguez konnte vom DSD-Verteidiger von der Linie gekratzt werden. Wieder gelang es dem DSD jedoch ein geschenktes Tor nach kurzer Ecke zu erzielen. Maxi Herter konnte noch kurz vor der Pause ein sehenswertes Stechertor zum Anschluss erzielen.

Das dritte Viertel begann mit einem Siebenmeter für unsere Herren, doch diese Riesenausgleichschance wurde leider vergeben. Ein alter HTC-Trainer hätte gerufen: "Nicht öffnen!". Und weil man immer noch nicht genug Geschenke verteilt hatte, konnte der DSD, nachdem wieder ein einfacher Pass im Mittelfeld verbaselt wurde, mit 3:1 in Führung gehen. Die Ernüchterung in der Viertelpause war nun sehr groß, dennoch sollte nochmal mit viel Glaube und Einsatz gekämpft werden.

6 Minuten vor Schluss konnte Manuel den Anschlusstreffer erzielen, zu mehr sollte es dann aber nicht mehr reichen.

Bitter, wenn man sich vor Augen führt, dass mindestens ein Punkt drin war und man einen Riesenschritt hätte machen können. So bleibt man vor dem letzten Hinrundenspiel gegen den Tabellenersten Leverkusen auf Platz 3, hat aber auch nur 3 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.


2. Herren verlieren deutlich in Eilendorf

Durch kurzfristige Erkrankungen, Nachnominierungen für die 1. Mannschaft fuhren die 2. Herren sehr ersatzgeschwächt nach Eilendorf.

Leider verschlief man die 1. Halbzeit komplett und bot dem Gegner unzählige Konterchancen an, die diese auch zur 3:0 Führung nutzen konnten.

Im 3. Viertel steigerte man sich offensiv deutlich und hatte mehrere Gelegenheiten zu verkürzen, erhöhte jedoch gleichzeitig die defensiven Schlampigkeiten, sodass es nach dem 3. Viertel 6:0 für Eilendorf stand.

Erst im letzten Viertel passte die Leistung und man konnte den Gegner in seiner Hälfte halten und 2 Tore erzielen.

Insgesamt war jedoch aufgrund der Kadersituation, der eigenen Form und der guten Verfassung des Gegners nicht mehr drin. Ärgerlich, dennoch muss der Fokus im Kampf um den Klassenerhalt auf einem Sieg nächsten Samstag gegen den Tabellenletzten Leverkusen liegen.


HTC SW Bonn e.V.

Saalestraße 30

53127 Bonn

Tel. 0228-284090

gst@htc-bonn.de

Tennis für Kinder in Bonn, Hockey fü